Gruppenreise

Wüstentrekking – 6 Tage

  • Wie Nomaden durch die Wüste ziehen
  • Übernachten im Beduinencamp
  • Wüstentrekking über hohe Sanddünen
  • Überwältigende Stille & zauberhafter Nachthimmel
  • Steinwüste und ausgetrocknete Flüsse

Wüstenwanderung durch Marokkos Erg Chegaga in Kleingruppe

Sahara-Abenteuer in einzigartiger Landschaft, faszinierende Sonnenauf- und Sonnenuntergänge über hohen Sanddünen, unglaubliche Stille abseits der Zivilisation. In kleiner Gruppe ziehen Sie beim Marokko Wüstentrekking mehrere Tage wie die Nomaden mit Kamelen durch den weiten Erg Chegaga. 

In Marrakesch treffen Sie auf Ihren englischsprachigen Wüstenführer und die anderen Teilnehmer der Wüstenreise. Etwa acht Stunden fahren Sie gen Süd-Osten. Sie überqueren den Hohen Atlas, sehen schroffe Berge und Lehmdörfer am Fenster vorbeiziehen und erreichen schließlich das fruchtbare Drâa-Tal. In M’Hamid erwartet Sie bereits das Team mit den Kamelen und sie beginnen Ihr Marokko Wüstentrekking mit einer kurzen Wanderung zum ersten Lagerplatz am Rande der Palmenhaine.

Weitere fünf Tage Wüstentrekking in Marokkos Erg Chegaga stehen Ihnen bevor. Begleitet von der Kamelkarawane wandern Sie durch ehemalige Oasendörfer, die Steinwüste und natürlich über die magischen Sanddünen Marokkos. Im Wüstencamp breitet sich zwischen hohen Sanddünen eine gemütliche Stimmung aus. Am Lagerfeuer lauschen Sie Berbermusik. Sie schlafen auf einem Matratzenlager in einfachen Beduinenzelten oder gleich unter dem magischen Glitzern der Sterne.

Immer tiefer dringen Sie in die Sahara vor. Längst haben Sie die Zone mit fest installierten Camps, die Touristen für eine Nacht in den Dünen aufsuchen, verlassen. Um Sie herum gibt es nur Sand und eine beeindruckende Stille umhüllt Sie. Am letzten Tag Ihres Wüstentrekkings durch Marokkos Erg Chegaga treffen Sie auf die Geländefahrzeuge, die Sie über den Salzsee Iriki und Foum Zguid zurück nach Marrakesch bringen.

An einem kompletten Wandertag sind Sie etwa vier bis sechs Stunden zu Fuß unterwegs. Ihre Wüstenwanderung startet jeweils am Morgen und nach einer langen Pause während der Mittagshitze geht es am Nachmittag noch einige Stunden weiter, bevor Sie Ihr Camp aufschlagen. 

Insgesamt handelt es sich um ein einfaches Trekking, bei dem Sie kaum Höhenmeter überwinden. Mal gehen Sie durch steinige Sahara, mal laufen Sie über festen Sand. Anstrengender ist der Marsch im feinen Sand auf einzelnen Strecken, dies ist in der Länge der jeweiligen Tagesetappen berücksichtigt.

Für den Transport von Gepäck und Ausrüstung begleiten Kamele Ihre Karawane. Möchten Sie einzelne Strecken des Marokko Wüstentrekkings auf einem Dromedar reiten, können Sie ein Reitkamel hinzubuchen. Dieses bleibt dann immer an der Seite Ihrer Trekkinggruppe – anders als die Gepäcktiere, die mit den Kamelführern bereits vor Ihnen an den Lagerplätzen eintreffen. 

Die Reitkamele sorgen für Abwechslung auf der Wanderung und können bei müden Füßen für eine Weile unterstützen. Doch nach ein bis zwei Stunden in ungewohnter, schaukelnder Position auf dem Dromedar, kehren die meisten Reiter zum Fußmarsch zurück. Daher empfehlen wir ein Reitkamel für mehrere Personen und Sie wechseln sich mit dem Kamelritt ab. 

Für Ihren Aufenthalt in Marrakesch vor oder nach der Wüstenreise wählen Sie Ihr Riad oder Lieblingshotel aus unserer kompletten Bandbreite an Unterkünften in der Königsstadt. Die gewünschte Anzahl von Nächten buchen wir Ihnen mit privatem Transfer vom oder zum Flughafen als Paket zu Ihrem Wüstentrekking in Marokkos Sahara dazu.

Vor oder nach dem Marokko Wüstentrekking können Sie alternativ zur An-/Abreise nach Marrakesch auch eine Tour durch Südmarokko einplanen. Ihre Fahrt zum/vom Wüstentrekking startet beziehungsweise endet in diesem Fall in Ouarzazate. Für die Südmarokko-Tour eignet sich sowohl eine individuelle Rundreise im Mietwagen oder wir organisieren Ihnen ein Programm mit privatem Fahrer.

Ist nicht der passende Termin für ein Wüstentrekking in Kleingruppe dabei oder möchten Sie noch individueller unterwegs sein, organisieren wir Ihnen alternativ ein privates Wüstentrekking in Marokkos Erg Chegaga nur für Sie und Ihre Reisebegleiter. Wahlweise können Sie dieses verkürzen oder um weitere Tage in der Wüste verlängern.

Charakter

Natur
Kultur
Aktiv
Entspannung

Merkmale

6 Tage

1 Reiseziel

Fahrzeug mit Fahrer

Preis: 695 €*

*Preis pro Person im Doppelzimmer. Flugangebot auf Anfrage.

Karte

Auf den Merkzettel

Reiseverlauf

Lassen Sie die trublige Königstadt Marrakesch hinter sich und begeben sich in den Süden Marokkos. Auf der N9 überqueren Sie beim Tizi-n-Tichka Pass den Hohen Atlas. Nach der Provinzhauptstadt Ouarzazate fahren Sie durch die Gebirgskette Djebel Sahro bis in das Drâa-Tal. Dattelpalmen säumen Ihren Weg bis nach Zagora. Auf der Weiterfahrt erblicken Sie die ersten Ausläufer der Sahara und treffen Ihr Trekking-Team in der Nähe der Wüstenstadt M´Hamid. Eine kurze Wanderung führt Sie in Ihr Camp in den Palmenhainen von Ras Nakhil.

Route: Marrakesch - Tizi-n-Tichka - Ouarzazate - Zagora - M´Hamid - Ras Nakhil
Distanz: 460 km
Fahrzeit: 8 Stunden

Gehzeit: 1 Stunde

Was Sie erleben ...

Übers Altasgebirge in die Sandwüste

Sie fahren in das Sanddünengebiet der Sahara bei M`Hamid (Netto-Fahrzeit ca. 8 Stunden). Nach der Überquerung des Hohen Atlas treffen Sie in Agdz auf das fruchtbare Valleé du Drâa, die längste Flussoase Marokkos. Der Drâa schlängelt sich auf einer Länge von mehr als 100 Kilometern durch die Berge und die Steinwüste. Viele kleine Lehmdörfer und über eine Million Dattelpalmen säumen seinen Weg nach Süden. In M´Hamid angekommen treffen Sie auf Ihr Trekkingteam und starten mit dem Trekking durch diese außergewöhnliche Landschaft. Nach kurzer Wanderung schlagen Sie Ihr Camp am Rande der Palmenhaine von Ras Nakhil auf.

Route: Ras Nakhil - Sidi Naji
Gehzeit: 5 Stunden

Was Sie erleben ...

Wüstentrekking im Erg Chegaga

Sie erwartet in den nächsten Tagen ein Wüstenabenteuer, welches Sie durch ehemalige Oasen-dörfer, die Steinwüste und natürlich die malerischen Sanddünen der Sahara führt. Morgens und nachmittags wird gelaufen, in der Mittagszeit wird eine ausgiebige Pause gemacht. Heute wandern Sie durch das ausgetrocknete Flussbett des Drâa und dürre Tamarisken-Wälder. Am Nachmittag erreichen Sie die Sanddünen bei Sidi Naji.

Route: Sidi Naji - Erg Smar
Gehzeit: 6 Stunden

Was Sie erleben ...

Wüstentrekking im Erg Chegaga

Die heutige Etappe führt Sie in die Sanddünen des Erg Smar. Sie folgen den Spuren alter Karawanen und dringen immer tiefer in diese einzigartige Landschaft ein. Beeindruckend ist das Farbspiel des Sandes, das sich je nach Sonneneinstrahlung verändert. Am Abend schlagen Sie Ihr Camp in den Sanddünen auf. Wer möchte kann, wie auch an den anderen Abenden, direkt unter dem atemberaubenden Sternenhimmel der Sahara schlafen.

Route: Erg Smar - Erg Ebidliya
Gehzeit: 5 Stunden

Was Sie erleben ...

Wüstentrekking im Erg Chegaga

Frühaufsteher können den einmaligen Sonnenaufgang in der Dünenlandschaft genießen. Das anschließende Trekking führt Sie tiefer in die Sahara durch das Erg Cheggaga zu den höchsten Dünen im Erg Ebidliya. Sie errichten Ihr Camp direkt in den Sanddünen, wo Sie die überwältigende Stille und Weite der Sandwüste hautnah erleben.

Route: Erg Ebidliya - Erg Rhoul
Gehzeit: 4,5 Stunden

Was Sie erleben ...

Wüstentrekking im Erg Chegaga

Nachdem Sie die Dünen des Erg Ebidliya überquert haben, erreichen Sie auf dieser Etappe die Sanddünen des Erg Rhoul. Genießen Sie den letzten Tag Ihres Wüstenabenteuers in dieser einmaligen Landschaft.

Nach kurzer Wanderung treffen Sie auf Ihr Geländefahrzeug. Auf einer alten Paris-Dakar Route fahren Sie Offroad entlang des Salzsees Iriki nach Foum Zguid. Die landschaftlich schöne Nebenstrecke R111 führt Sie von hier nach Tazenakt. Beim Stausee Asif Tidili erreichen Sie die Hauproute N9, die Sie über den Tizi-n-Tichka Pass nach Marrakesch bringt.

Route: Erg Rhoul - Foum Zguid - Taznakht - Tizi-n-Tichka - Marrakesch
Distanz: 385 km
Fahrzeit: 8 Stunden

Gehzeit: 1 Stunde

Was Sie erleben ...

Über Foum Zguid zurück nach Marrakesch

Nach dem Frühstück treffen Sie nach kurzer Wanderung auf Ihr Geländefahrzeug, das Sie zurück nach Marrakech bringt. Sie folgen einer alten Paris-Dakar Route entlang des Salzsees Iriki und über Foum Zguid. Nachdem Sie den Tizi-n-Tichka Pass überquert haben erreichen Sie gegen Abend Marrakesch.

Termine

06.03.-11.03.2022
03.04.-08.04.2022
30.10.-04.11.2022

Preise

Reisepreis pro Person 595,00 €
Einzelzimmerzuschlag 95,00 €

Teilnehmerzahl

2 bis 14 Personen

Weitere Leistungen

5 Übernachtungen in Wüstemcamps
Hin- und Rücktransfer zum Trekkinggebiet im Minibus bzw. Geländefahrzeug
Englischsprachiger Wüstenführer (einheimischer Guide)
Begleitmannschaft mit Kamelen für den Gepäcktransport
Komplette Ausrüstung für das Trekking (Essens- und Schlafzelte, Matratzen, etc.)
Umfangreiche Reisevorbereitung
Reisepreissicherungsschein
Spendenbeitrag (5,- €) in unsren Marokkobewahren-Fonds

 

Nicht im Reisepreis enthalten

Flug
Getränke
Trinkgelder

Auf den Merkzettel

Merkzettel

Hier stellen Sie interessante Elemente für Ihre individuelle Reise zusammen. Anschließend können Sie den Merkzettel unkompliziert in ein Anfrageformular überführen. Dort haben Sie die Möglichkeit Anmerkungen oder Fragen pro Element hinzuzufügen. Auf Basis Ihrer individuellen Wünsche erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes, unverbindliches Angebot.

Sie können Elemente aus folgenden Bereichen zum Merkzettel hinzufügen:
Reisethemen | Übernachtungen | Erlebnisse | Reiseziele | Unterkünfte | Aktivitäten | Transfer und Betreuung | Routenvorschläge | Gruppenreisen

Aktivitäten

Reiseziele

Unterkünfte

Reisethemen

Erlebnisse

Transfers und Betreuung

Transfers und Betreuung

Routenvorschläge

Gruppenreisen

Merkzettel leer
Bitte fügen Sie Elemente zum Merkzettel hinzu, damit Sie diese bei Ihrem Individualreise-Experten für Marokko anfragen können.

Merkzettel unverbindlich anfragen

Im Anfrageformular können Sie Anmerkungen oder Fragen pro Element ergänzen sowie Wunschzeiträume, die Anzahl der Teilnehmer und Ihre persönlichen Daten eintragen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.