Kontakt
Marokkoerleben
Holstenstr. 194 c
22765 Hamburg
Tel. 040 6077421 - 1
Fax 040 6077421 - 5
info@marokkoerleben.de

Aktueller Katalog

Online / per Post
Marokkoerleben Reisekatalog 2020

Katalog bestellen >
Rückrufbitte >
Anfrageformular >
Buchungsformular >
Meine Wunschreise >

M'Goun Trekking

1. Tag Marrakech – Anreise
Ankunft in Marrakech und Transfer zu Ihrer Unterkunft. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit Besichtigungen in der Stadt zu unternehmen.

2. Tag Marrakech – Ait Bougmez / Ikkis (180 km)
Sie werden von Ihrem Fahrer sowie Ihrem staatlich ausgebildeten Wanderführer an Ihrer Unterkunft abgeholt und brechen zusammen zum Startpunkt Ihres Trekkings in den Hohen Atlas in das Tal von Ait Bougmez auf. Abgeschieden von den üblichen Touristenrouten gehört die Region zu den schönsten Wandergegenden Marokkos. In der Nähe von Tirouza (1800 Meter) treffen Sie auf das Begleitteam und die Maultiere für den Gepäcktransport. Entlang eines Gebirgszugs steigen Sie hinauf zu den Hütten der Schaafhirten von Ikkis (2200 Meter). Hier schlagen Sie Ihr Camp auf.
Gehzeit: 3 Stunden / Höhenmeter: +400

3. Tag Ikkis – Oulilimt
Nach dem Frühstück beginnen Sie den Aufstieg zum Tizi-Azdremt Pass (3070 Meter) und weiter zum Tizi-Tinourine Pass (3120 Meter). Sie haben beeindruckende Ausblicke auf die umliegenden Gipfel der Bergkette des Ighil M´Goun. Nach einem Picknick geht es hinab in das obere M´Goun Tal, wo Sie in der Nähe einer Quelle (2900 Meter) Ihr Lager in eindrucksvoller Landschaft aufbauen. Die schwierigste Etappe liegt damit hinter Ihnen! 
Gehzeit: 6,5 Stunden / Höhenmeter: +1300 m; -400 m

4. Tag Oulilimt – Ain Af lafal
Am heutigen Tag folgen Sie dem oberen M´Goun Tal in Richtung Osten. Nach dem langen Aufstieg am Vortag erreichen Sie größtenteils bergab das Tal von Ain Aflafal und seine Quelle – den höchsten Gipfel der Bergkette (4067 Meter) immer im Rücken. Ihr Lagerort befindet sich unweit der ersten Bergdörfer des Tales. 
Gehzeit: 5 Stunden / Höhenmeter: +200 m; -850 m

5. Tag Ain Af lafal – Imi N’irkt
Auf schmalen Eselspfaden wandern Sie flussabwärts durch das Tal von Ouzirimt. Ursprüngliche Ortschaften und grüne Felder säumen Ihren Weg bis Sie in der Nähe von Imi N’irkt (1950 Meter) Ihr Tagesziel erreichen. Sie zelten mit schönem Blick auf den Fluss in der Nähe der Ortschaft..
Gehzeit: 6 Stunden / Höhenmeter: +200 m; -500 m

6. Tag Imi N’irkt – Tiranimine
Am heutigen Tag laufen Sie einen guten Teil der Strecke direkt im Flussbett. Kiesbänke dienen immer wieder als Pfade zwischen den Ufern bis Sie schließlich die spektakulären Schluchten des M´Goun erreichen. Solange der Wasserstand es zulässt, führt Sie der Weg auch hier direkt im Fluss durch die eindrucksvollen Felsformationen. Sollte der M´Goun zu viel Wasser führen, ist eine alternative Route über den Pass von Ait Ahmed (2900 Meter) möglich. Ihr Camp wird in dem kleinen Ort Tiranimine aufgeschlagen (1750 Meter).
Gehzeit: 5 Stunden / Höhenmeter: -200 m

7. Tag Aguerzeka – Marrakech (340 km)
Langsam weitet sich das Tal und Sie spüren den warmen Wüstenwind der Sahara. Nach kurzer Wanderung endet Ihr Trekking in dem kleinen Ort Aguerzeka, wo Sie Ihr Transferfahrer erwartet. Auf der „Straße der Kasbahs“ durchqueren Sie das Tal der Rosen und fahren über den Hohen Atlas zurück nach Marrakech, das Sie gegen Abend erreichen.
Gehzeit: 2 Stunden / Höhenmeter +/-0

8. Tag Marrakech – Rückreise
Transfer zum Flughafen von Marrakech und Rückflug, alternativ Verlängerungsaufenthalt.